Inhaltsbereich

Mit der Ambulanten Hospizarbeit in häuslicher Umgebung oder im Pflegeheim sorgen sich speziell geschulte ehrenamtliche Hospizkräfte und qualifiziertes Fachpersonal mit vielseitiger Hilfe, viel Zuwendung und Beratung um die körperlichen, geistigen und sozialen Bedürfnisse der Patienten.

Unsere hospizliche Begleitung gibt den Schwerstkranken und ihren Nächsten viel menschliche Nähe, praktische Hilfe, persönlichen Kontakt, Gespräch und Entlastung. Sie hilft im täglichen Leben, betreut mit geistiger Begleitung, unterstützt mit gutem Rat oder einfach nur mit Dasein.

Die palliativpflegerische Beratung durch unsere Hospizfachkräfte verbessert die Lebensqualität am Ende der Tage. Im Mittelpunkt steht die umfassende Unterstützung in der häuslichen Versorgung unter Beachtung der Krankheits- und symptombedingten Bedürfnisse.

Unsere Fachleute unterstützen bei der Organisation aller notwendigen Dienste und koordinieren das gesamte Spektrum der medizinischen, pflegerischen und sozialen Hilfsangebote.

Christina Breyer
0681/92700-51
Michaela Nachtwey
0681/92700-15
Astrid Lydorf
0681/92700-20
Silvia Schmidt
0681/92700-65
Alice Münz
0681/92700-23

Palliative Beratung

Die palliativpflegerischen und sozialpädagogischen Fachkräfte unterstützen und beraten Sie und Ihre Angehörigen in Zusammenarbeit mit Hausärzten, SAPV-Teams, Pflegediensten und anderen ambulanten Diensten.
So soll unter Beachtung der Selbstbestimmung der Betroffenen eine bestmögliche Lebensqualität erhalten werden.
Dazu bieten wir:

  • Information und Beratungsgespräche zuhause, im Krankenhaus oder Pflegeheim oder im Hospizbüro.
  • Unterstützung bei der Entscheidung, ob Hilfe und Pflege zuhause noch möglich sind.
  • Mitwirkung bei der Organisation und Vorbereitung der häuslichen Pflege und hospizlichen Begleitung.
  • Beratung bei medizinischen und pflegerischen Fragen zur Schmerztherapie und Symptomkontrolle in Absprache mit dem behandelnden Arzt.
  • Mitwirkung an der Akzeptanz der Erkrankung und Unterstützung bei der Bewältigung.
  • Krisenprävention durch vorrausschauende Planung wie auch Vermittlung von und Zusammenarbeit mit SAPV (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung)
  • Unterstützung beim Erstellen einer Patientenverfügung.
  • Vermittlung anderer Hilfen und Koordination der unterschiedlichen ambulanten Hilfen.
  • Informationen zu weitergehenden Angeboten.                                    

Ehrenamtliche Begleitung

Ehrenamtliche Hospizmitarbeiter/innen sind ein unverzichtbarer Bestandteil des Betreuungsteams.
Frauen und Männer unterschiedlichen Alters werden in einem Seminar auf den Dienst vorbereitet.
Sie sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Häufigkeit, Dauer und Art der Begleitung orientieren sich an den individuellen Bedürfnissen.
In der Regel umfasst die Begleitung ein wöchentliches Kontingent von etwa zwei Stunden, welches bei Bedarf angepasst werden kann.

Erreichbarkeit

Mo – Fr 8:00 – 16:00 Uhr
Da wir zu Hausbesuchen unterwegs sind, ist das Büro nicht immer besetzt.
Bitte sprechen Sie Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter mit Angabe Ihrer Telefonnummer, damit wir schnellstmöglich zurückrufen können.
Wir bieten keine Rufbereitschaft.

Ihr Kontakt

Andrea Schluchter-Töpfer
Sekretariat Ambulanter Hospizdienst
0681/92700-16

Kosten

Unser Begleitungsangebot ist jedem zugänglich, unabhängig von sozialer Stellung, Religion, Nationalität und der Art der Erkrankung. Die Leistungen der palliativpflegerischen Beratung sowie der Einsatz der qualifizierten ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter/innen werden pauschal von den Krankenkassen gefördert.

Obwohl die derzeitige ambulante Versorgung von Schwerkranken und Sterbenden nicht ausreichend durch die Kranken- und Pflegekassen vergütet wird, entsteht für Patienten und ihre Angehörigen keine zusätzliche finanzielle Belastung.
Dies ist nur durch Spenden und Zuschüsse von Personen und Institutionen möglich, die die gemeinnützige Arbeit des St. Jakobus Hospizes unterstützen.

Betroffene, Angehörige und Interessenten können sich direkt an uns wenden. Bei einem aktuellen Krankenhausaufenthalt stellt das Pflegepersonal oder der Sozialdienst gerne für Sie den Kontakt zu uns her. Voraussetzung für die Begleitung durch unseren ambulanten Hospiz- und palliativen Hospizdienst ist ein unverbindliches Erstgespräch möglichst zuhause, im Hospizbüro oder im Krankenhaus.

Wir sind für Sie da!

kontaktformular