Inhaltsbereich

Saarbrücker Hospizgespräch Mai 2019

DIE PLASTISCH-CHIRURGISCHE WUNDVERSORGUNG VON PATIENTEN MIT DRUCKGESCHWÜREN

Montag 27. Mai 2019
19:00 Uhr
Haus der Ärzte, 1. OG, Faktoreistraße 4, 66111 Saarbrücken

REFERENT:
Dr. med. Stéphane Stahl
Centerplast, Saarbrücken

MODERATION:
Sabine Ertz
Saarländischer Rundfunk

Schwerstkranke leiden häufig auch unter Druckgeschwüren, die durch stetigen Druck auf das Körpergewebe etwa bei dauernder Bettlägerigkeit entstehen.
Wie kann man den Gewebeuntergang und das Entstehen von komplexen Wunden vermeiden oder wenigstens so gering wie möglich halten?
Welche Bedeutung hat weiterhin der intensive Austausch zwischen Patienten und Angehörigen, Arzt und Pflegenden, Physiotherapeuten und Ernährungsberatern? Welche Möglichkeiten bietet die plastisch-chirurgische Behandlung?

Das Saarbrücker Hospizgespräch richtet sich an Betroffene und ihre Angehörigen, an Ärzte, Pflegende und andere medizinische Berufsgruppen, an Seelsorger und Sozialarbeiter, an ehrenamtlich Tätige und alle Interessierten.

Hinweis für Ärzte:
Die Veranstaltung ist durch die Ärztekammer des Saarlandes mit 3 Weiterbildungspunkten zertifiziert.

Dateien:
Einladung_MAI_02.pdf (74 Ki)