Inhaltsbereich

Meldungen

Abschied unserer Ehrenamtlichen Andine Roth

Schritt für Schritt, das ist die Kunst (Aesop)

Monatlich treffen sich die Ehrenamtlichen des St. Jakobus Hospizes zu ihren Helfertreffen, um sich über Patienten und Einsätze auszutauschen. Hin und wieder werden diese Treffen auch genutzt, um Abschied zu nehmen.

Im Jahr 2016/2017 absolvierte Frau Andine Roth den Ehrenamtskurs und übernahm sofort ihre erste Begleitung. Mit 26 Jahren definitiv die jüngste im St. Jakobus Hospiz im Einsatz befindliche Ehrenamtliche. Doch Herz und Empathie sind bekanntlich nicht an Lebensjahren festzumachen. Und Andine Roth hat viel von Beidem. So war sie in ihrer Tätigkeit als Ehrenamtliche eine große Bereicherung, nicht nur für die Patienten und Angehörige, auch für die Hauptamtlichen und ihre ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen.

Und so sagte die gesamte Mitarbeiterschaft des St. Jakobus Hospizes, Ehrenamtliche und Hauptamtliche, Dank für die gemeinsame Zeit und für das aus dem Herzen kommende Engagement in der Hospizarbeit.

„Das St. Jakobus Hospiz wünscht Ihnen alles Liebe und Gute für Ihren persönlichen und beruflichen Lebensweg.

Es hat Freude gemacht, Ihnen begegnet zu sein“

Wer Interesse hat, wie Frau Roth eine ehrenamtliche Tätigkeit beim St. Jakobus Hospiz aufzunehmen, ist herzlich willkommen. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter werden über mehrere Monate intensiv geschult und unterstützen in vielen Bereichen unsere hauptamtlichen Mitarbeiter.