Inhaltsbereich

Meldungen

Nachlese zu unserem ökumenischen Gedenkgottesdienst März 2018

Gott hat mir längst einen Engel gesandt

mich durch das Leben zu führen
und dieser Engel nimmt meine Hand
wo ich auch bin kann ich`s spüren
mein Engel bringt in Dunkelheit mir Licht
mein Engel sagt mir: Fürchte dich nicht…

(aus dem Musical Daniel)

Dieses Lied, wunderschön dargeboten von der Solistin Rafaela Alter, war an die Hinterbliebenen gerichtet, die von den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern des St. Jakobus Hospizes am 06.03.2018 zu einem Gedenkgottesdienst eingeladen wurden.
Schwer zu ertragen ist das Abschiednehmen, endlos groß die Traurigkeit, ein Kraftakt, den Weg alleine weiter zu gehen, das Leben neu zu sortieren. Ob tief religiös oder weniger im Glauben verhaftet, auf dem Weg durch die Trauer brauchen Hinterbliebene einen Engel, der sie begleitet. Der ihnen zuhört, der sich gemeinsam erinnert.
Die Mitarbeiter des St. Jakobus Hospiz sind mit den Sterbenden und ihren Angehörigen ein Stück des Weges gemeinsam gegangen. Auch für sie heißt es jedes Mal Abschied nehmen. Auch für sie stehen hinter jedem der im Gedenkgottesdienst verlesenen Namen Menschen und ihre Geschichten.
Das St. Jakobus Hospiz möchte mit diesen zweimal jährlich stattfindenden Gedenkgottesdiensten Raum bieten zum Innehalten, zum Erinnern, zum Austausch und zum „an die Hand nehmen“ der Hinterbliebenen. Die Kerzen des Lichterbaums sollen während des Gottesdienstes ein wenig Licht in die Dunkelheit bringen.

Das anschließende Beisammensein bei Kaffee und Kuchen wurde genutzt, um sich auszutauschen, um sich gemeinsam zu erinnern und die Angehörigen darauf hinzuweisen, dass die Mitarbeiter des St. Jakobus Hospiz auch weiterhin für sie da sind.

Allen, die zum Gelingen des Gottesdienstes beigetragen haben, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Hilfestellung für Trauernde bietet das St. Jakobus Hospiz in Form von monatlichen Gesprächskreisen, Einzelgesprächen oder im Trauercafé an.
Infos unter: 0681/ 9 27 00-16

Der nächste Gedenkgottesdienst findet am 28.08.2018 statt.

(Text: ambulanter Hospizdienst)