Inhaltsbereich

Saarbrücker Hospizgespräch Oktober 2018

Erfahrungen mit der alterübergreifenden Palliativversorgung

Mit Eröffnung der altersübergreifenden Palliativstation im Oktober 2016 hat das Universitätsklinikum des Saarlandes Neuland betreten: Auf die in der Medizin oft übliche Trennung von Kindern und Erwachsenen wird hier bewusst verzichtet. Vieles spricht für den altersübergreifenden Ansatz: Statt abzugrenzen, verbindet die gemeinsame Betreuung Alte wie Junge, Kranke wie Angehörige.
Das fördert den Austausch und trägt dazu bei, den Tod zu enttabuisieren. In seinem Vortrag berichtet Prof. Dr. Sven Gottschling über die Erfahrungen der zurückliegenden 2 Jahre.